Schon mehrmals durften wir mit dem Grundschulchor der Georg-Wagner-Schule (Leitung: Frau Diemer und Frau Gudehus-Frense) im Seniorenheim St. Bernhard zu Gast sein.

Am 16. November war es wieder mal soweit!

Die Chorkinder aus den 2., 3. und 4. Klassen wanderten mit ihren Lehrer/innen und Betreuer/innen am Kocher entlang nach St. Bernhard, wo wir in der Kapelle ein Konzert geben durften. Aufregung und Vorfreude bei den Kindern war groß – für manche war dies der allererste Auftritt mit dem Chor. Unser Publikum bestand im Wesentlichen aus Bewohnern von St. Bernhard sowie den Mitarbeitern; außerdem hatten sich auch einige Eltern und Großeltern eingefunden.

Unser Motto für dieses Programm lautete „Tierisch musikalisch!“, es ging also um Lieder, welche von Tieren erzählen. So erfuhren die Zuhörer Geschichten von Elefanten, frechen Kängurus und dem verrückten Rap-Huhn. Ein wahrer Zungenbrecher versteckte sich im Lied „Der Spitz vom Fritz heißt Witz“; Zugvögel zogen singend in den Süden, während der Löwe „In the jungle“ lieber schlief. Dass Zebrastreifen das eleganteste Outfit unter allen Tieren darstellen, weiß nun auch jeder.

Durch das Programm führten Kinder aus den Klassen 3 und 4. Nach dem letzten Lied „Mein kleines Pony“ war der  Applaus so groß, dass  noch eine  Zugabe gesungen wurde. Anschließend gab es für jedes Kind eine kleine Stärkung und dann ging es zurück in die Schule.

Wir danken Frau Kozel von St. Bernhard für die Einladung – gerne kommen wir wieder!

nach oben