Lesung mit der Autorin und Mohomad

  • Mittwoch, 05. Juni 2019 um 19.00 Uhr
    • im Theaterkeller der Georg-Wagner-Schule
      (Gebäude am Berg)
    • Lesung aus dem Buch durch die Autorin
    • Bildliche Nachzeichnung der Fluchtroute von Mohomad
    • Fragerunde mit Katja Hildebrand und Mohomad

Die Catering-AG der GeWaS
kocht zusammen mit Mohomad für den Vortragsabend und bietet einen Probeimbiss für alle Besucher an.

Es ist ein recht kleines Buch, das Katja Hildebrand geschrieben hat. Lesen lässt es sich gut und schnell. Schnell, weil Mohomads Geschichte fesselnd beschrieben wird, weil das Buch viele Fragen beantworten kann, die man geflüchteten Menschen so gerne stellt und schnell, weil man beim Lesen ständig wissen will, was auf den jungen Hazara auf seiner Flucht als nächstes zukommt. Mohomad ist ein äußerst höflicher und bescheidener junger Mann, der seit einem knappen Jahr in Künzelsau wohnt und arbeitet. Er ist dankbar, dass er noch lebt und hier in Deutschland eine Ausbildung zum Fleischer absolvieren kann, welche er in diesem Sommer abschließen wird. Mohomad hat Pläne für sein Leben und trotzdem ist seine Zukunft ungewiss, fern der Eltern, die ihn auf die Reise geschickt haben, weil das Volk der Hazara in Pakistan und Afghanistan vogelfrei ist und er dort Willkür, aber auch Mord und Todschlag ausgeliefert wäre.

Am Büchertisch der Autorin können Sie sich vor oder nach der Lesung ein persönliches Exemplar sichern und durch die Autorin und Mohomad signieren lassen.

Zusammen mit der Autorin veranstaltet die Georg-Wagner-Schule diesen sicher spannenden Abend. Der Eintritt ist frei. Wir bitten lediglich für die entstehenden Kosten der Speisen, die die Catering-AG zusammen mit Mohomad für diesen Abend zubereitet, um eine freiwillige Spende.

Zur besseren Planung bitten wir um eine namentliche Anmeldung unter 07940/98750-0 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

nach oben