Category

Aktuelles

Verbindungsstörung – kein Online-Unterricht am Freitag, 15.1.21 möglich

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

leider konnte unsere Verbindung zum Hochschulnetz von BelWü noch nicht wiederhergestellt werden. Trotz intensivem Einsatz unseres IT-Supports, der Firma RistIT-Solutions GmbH bis in den späten Abend hinein, ist es leider nicht möglich, gegenwärtig eine funktionsfähige Anbindung unserer Server an das Hochschulnetz bzw. das Internet herzustellen. Wir sind hierbei auf die Unterstützung von BelWü aus Stuttgart angewiesen und hoffen das Problem morgen lösen zu können.

Aufgrund der Verbindungsstörung können wir vorübergehend nicht auf unsere E-Mail-Dienste zugreifen oder unsere Lernplattform IServ nutzen. Schule und Lehrkräfte werden morgen ausschließlich telefonisch erreichbar sein. Wir bitten weiterhin um Verständnis und Geduld und versuchen schnellstmöglich, unsere Anbindung in Zusammenarbeit mit BelWü wiederherzustellen.

Wir bitten alle Schülerinnen und Schüler morgen, am Freitag, den 15.01.2021, bereits erhaltene Aufgaben selbständig zu bearbeiten. Der Fernlernunterricht muss morgen über IServ aufgrund der fehlenden Anbindung leider ausfallen und die Onlinepräsenzpflicht ist entsprechend für diesen Tag auch aufgehoben. Eine alternative Versorgung mit Aufgaben über E-Mail ist aufgrund der Problemstellung leider auch nicht möglich.

Über weitere Entwicklungen werden wir umgehend informieren und entschuldigen uns für die Umstände!

Florian Frank, Rainer Süßmann, Antje Rother

Informationen zu Problemen mit der Internetverbindung unserer Lernplattform IServ

Informationen zu Problemen mit der Internetverbindung unserer Lernplattform IServ:

In den vergangenen Tagen, vor allem am Montag und Dienstag, kam es wiederholt zu Schwierigkeiten in der Verbindung mit IServ und teilweise auch zu vollständigen Ausfällen. Am heutigen Donnerstagnachmittag war eine Verbindung über das Internet nicht mehr möglich, da ein Knotenpunkt des Netzes der wissenschaftlichen Einrichtungen in Baden-Württemberg in Stuttgart (BelWü) nicht mehr funktioniert hat.

Wir bedauern diese Schwierigkeiten zu Beginn des Fernlernens sehr und versuchen im Hintergrund, alle Möglichkeiten, welche in unserer Hand liegen, zu nutzen um die Versorgung zu stabilisieren. Unsere Internetanbindung müsste im Laufe des Nachmittages wieder durch BelWü hergestellt werden. Der Homeschooling-Nachmittagsunterricht entfällt jedoch somit am heutigen Tag (14.1.21).

Im gemeinsamen Gespräch mit unserem Dienstleister Rist IT-Solutions GmbH aus Kupferzell und der Geschäftsführung von IServ wurde uns zugesagt, dass die entsprechenden Anpassungen und Optimierungen zur Stabilisierung unmittelbar umgesetzt werden. Zusätzliche Serverkapazitäten für die Onlinedienste wurden von allen Anbietern unmittelbar zur Verfügung gestellt. Bereits am Mittwochmorgen war eine Leistungsverbesserung und Verlässlichkeit der Lernplattform deutlich spürbar.

Von Seiten der Georg-Wagner-Schule haben wir bereits im vergangenen Jahr versucht gemeinsam mit unserem Schulträger uns auf eine solche Situation vorzubereiten. Es wurde viel Geld in die Ausstattung unserer Schule, digitalen Endgeräten, einer strukturierten Netzwerkverkabelung und einem leistungsfähigen Server investiert. Alle Schülerinnen und Schüler haben Zugang zu unsrer Lernplattform IServ erhalten, welche bereits vor Pandemiebeginn an unserer Schule eingesetzt wurde. Wir hoffen mit den getroffenen Maßnahmen in den kommenden Tagen ein verlässliches Arbeiten im Fernlernen zu ermöglichen.

Uns ist bewusst, mit welchen Anstrengungen das Fernlernen bei Ihnen zu Hause verbunden ist und vor welchen Herausforderungen viele Eltern gerade stehen. Wir möchten uns deshalb nochmals für Ihr Verständnis, Ihre Unterstützung und Geduld sowie Ihre konstruktiven Rückmeldungen aufrichtig bedanken!

Florian Frank, Rainer Süßmann, Antje Rother

 

Zuckerguss statt Mathebuch

Zuckerguss statt Mathebuch

Statt zu Büchern und Stiften griffen die Schüler der Georg-Wagner-Schule zu Wellholz, und Zuckerguss. In der Küche sah man strahlende Gesichter und es duftete, denn im Rahmen der Notbetreuung vor den Weihnachtsferien stellten die Schüler der Klassen 1-6 gruppenweise Plätzchen sowie Hexenhäuschen her.

Begeistert klebten die Schüler der Grundschule mit Zuckerguss Hanuta und Butterkekse zu Hexenhäusern zusammen. Der Einsatz der bunten Smarties war der Hit. Die Kinder gestalteten ihre Hexenhäuschen höchst unterschiedlich.

Während die Kleinen klebten, notierten sich die Schüler der Klasse 6 ein Plätzchenrezept. Dabei klärten sie Fachbegriffe wie Hagel- und Puderzucker oder sprachen über Begriffe wie Plätzchen oder Ausstecherle. Schritt für Schritt bereiteten sie ihren eigenen Arbeitsplatz in der Schulküche vor. Anschließend lernten sie einen Hackteig herzustellen, wellten ihn aus und stachen die Plätzchen aus. Besonders das Dekorieren mit Schoko- oder Zuckerstreuseln machte den Schülern Spaß. Für einige Schüler war es das erste eigene Backerlebnis und sie waren sehr stolz, nachdem sie das Backblech mit den duftenden Plätzchen aus dem Ofen geholt hatten.

egeistert nahmen alle Schüler ihr Gebäck mit nach Hause.

Besinnlicher Weg zu Krippe

Besinnlicher Weg zur Krippe

Dieses Jahr konnten die Grundschüler die Weihnachtsgeschichte in Form eines Adventsweges erleben. Im Innenhof der Schule wartete ein aus Tannenzweigen ausgelegter und mit Kerzen beleuchteter Weg, der sie zu vier wichtigen Stationen der Weihnachtsgeschichte führte. Mit unterschiedlichen Krippenfiguren wurde an jeder Station ein Teil der Weihnachtsgeschichte dargestellt und passend dazu die Geschichte vorgelesen. Am Ende durfte sich jedes Kind einen kleinen Erinnerungsstern mit nach Hause nehmen, an der Stelle der Geschichte, die für ihn am wichtigsten war.
Die Kinder waren am Staunen und genossen diese besondere Atmosphäre.

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei Herrn Süssmuth (Fortstbezirk Tauberfranken) bedanken, ohne dessen Hilfe kein so schöner Tannenzweigweg möglich gewesen wäre.

Apfelsammelaktion der Klasse 6c

Gemeinsam etwas Gutes tun: Äpfel sammeln und dafür Apfelsaftschorle bekommen

Apfel-Sammelaktion in Künzelsau

Am 18. September sammelte die Klasse 6c in Belsenberg 340kg Äpfel. Aus den gesammelten Äpfeln entstand durch die Hohenloher Fruchtsäfte GmbH in Schwäbisch Hall original hohenlohisches Apfelsaftschorle. Mit dieser Sammelaktion soll die Wertschätzung regionaler und saisinaler Lebensmittel sowie die Klassengemeinschaft gestärkt werden. Die gemeinsame Wanderung nach Belsenberg, das Aufsammeln des Obstes sowie das Abholen der fertigen Apfelschorle hat den fleißigen Jugendlichen viel Freude bereitet.

Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT Hohenlohekreis

Neuer Vorsitzender Wirtschaft im
Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT Hohenlohekreis

Ausbildungsleiter von der MEFA Kupferzell, Kai Friedrich, übernimmt Ehrenamt

Künzelsau Im Rahmen der Steuerungsgruppen-Besprechung in der Georg-Wagner-Schule in Künzelsau wurde Kai Friedrich als neuer Vorsitzender Wirtschaft des regionalen Netzwerkes SCHULEWIRTSCHAFT Hohenlohekreis eingesetzt.

Kai Friedrich besucht schon seit vielen Jahren die Veranstaltungen, die jährlich von dem Netzwerk angeboten werden. Er profitiert in seiner Arbeit als Ausbildungsleiter von den direkten Kontakten zu Berufsberatern, Schulleitungen, Lehrkräften und Kammern. In seinem neuen Ehrenamt möchte er vielen anderen Akteuren aus Schule und Wirtschaft diesen Profit ebenso ermöglichen. Der Vorstand bildet sich neben dem Vorsitzenden Wirtschaft aus dem Vorsitzendem Schule.

Steuerungsgruppe Die Steuerungsgruppe ist zusammengesetzt aus Akteuren, die am Übergang Schule in die Arbeitswelt aktiv sind. Also Lehrkräfte, Schulleitungen, Schulamt, Ausbildungsberatung der IHK und HWK, Berufsberatung, Ausbildung sowie Personal. Ebenso dabei sind Vertreter der Innovationsregion Hohenlohe e.V., von dem Arbeitgeberverband Südwestmetall und der Servicestelle SCHULEWIRTSCHAFT Heilbronn-Franken.

Veranstaltungen In der Besprechung wurden die vier Veranstaltungen für das neue Schuljahr entwickelt. Am 18. Nov. gibt es eine Onlineveranstaltung mit Würth IT zum Thema „Digitalisierungsschub durch Corona“. Wer sich per mail über die Veranstaltungen informieren lassen möchte kann eine Email an qnhzhryyre@fpuhyrjvegfpunsg-oj.qrsenden um in den Verteiler aufgenommen zu werden.

Zurück zur Startseite