Skip to main content
All Posts By

Monika Seez

Wahlfachentscheidung

Wahlfachentscheidung

Informationen zum Wahlfach Informatik ab Klasse 8, zu den Wahlpflichtfächern ab Klasse 7 und zum Basiskurs Französisch ab Klasse 6

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

für das kommende Schuljahr stehen wieder (je nach Klassenstufe) fächerspezifische Wahlmöglichkeiten an, die rechtzeitig bei der Schulleitung gemeldet werden müssen. Im Folgenden finden Sie alle wichtigen Informationen.

Wahlfach Informatik ab Klasse 8

Nach der 7. Klasse steht für die Schülerinnen und Schüler die Entscheidung an, ob sie Informatik als zusätzliches Unterrichtsfach weiter besuchen möchten. Weiterführende Infos finden Sie in folgendem Elternbrief.

Bei Fragen können Sie sich gerne per Mail (vorname.nachname@gewas-kuenzelsau.de) an die Fachlehrer Constantin Müller und Joachim Kraft wenden.

Informationen zum Fach IT
Informatik an der Realschule  

Wahlpflichtfächer ab Klasse 7

Nach der 6. Klasse steht für die Schülerinnen und Schüler an der Realschule die Entscheidung für ein Wahlpflichtfach als viertes Kernfach an. Hier kann zwischen Französisch, Technik und AES gewählt werden. Sie finden hier einen Elternbrief der Schulleitung zum Thema und Infos der jeweiligen Fachschaften zu den Fächern.

Bei Fragen können Sie sich gerne per Mail (vorname.nachname@gewas-kuenzelsau.de) an die jeweiligen Fachlehrer/innen wenden:

Technik: Kai Eckert
AES: Sandra Dominke
Französisch: Evelyn Wein

Die neuen Wahlpflichtfächer
Informationen zum Fach F
Informationen zum Fach AES
Informationen zum Fach Te

Basiskurs Französisch ab Klasse 6

Nach der 5. Klasse steht für die Schülerinnen und Schüler an der Realschule bereits die Entscheidung an, ob Französisch als Basiskurs besucht werden möchte. Sie finden hier Infos der Französischfachschaft zum Basiskurs. Informationsfilm „Französisch an Realschulen …“

Bei Fragen können Sie sich auch hier gerne per Mail (vorname.nachname@gewas-kuenzelsau.de) an die Fachlehrerin Viktoria Bausenwein wenden.

Informationen zum Fach F
Französisch eröffnet Perspektiven

Abschied von Karin Klemisch

Abschied und Neuanfang

Dank und Wünsche zum Ruhestand von unserer Mensaleiterin Karin Klemisch

Nach vielen Jahren engagierter Arbeit und großem Einsatz in unserer Schulmensa wurde Karin Klemisch von Rainer Süßmann und Sandra Dominke im Namen der Schulgemeinschaft in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Ihr unermüdlicher Einsatz und ihre Leidenschaft haben unsere Mensa über Jahre hinweg geprägt und zu dem gemacht, was sie heute ist. Mit ihrer Persönlichkeit und ihrem großen Engagement hat sie wesentlich dazu beigetragen, dass sich Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte in der Mensa willkommen und wohl fühlten.

Mit dem Abschied von Karin Klemisch stehen wir vor einer Veränderung, aber auch vor der Chance, Neues zu entdecken und zu wachsen. Wir sind dankbar für die Zeit, die wir mit ihr verbringen durften und wünschen ihr von Herzen alles Gute für ihren Ruhestand. Wir hoffen, dass dieser neue Lebensabschnitt genauso erfüllend und bereichernd sein wird wie ihre Zeit als Leiterin unserer Mensa.

Gleichzeitig heißen wir auch ihre Nachfolgerin Lena Brendecke herzlich willkommen. Wir sind sicher, dass sie diese Herausforderung meistern wird. Wir blicken mit großer Vorfreude in die Zukunft, denn wir wissen, dass die Mensa in guten Händen ist. Mit ihrer Erfahrung und Leidenschaft wird sie daran arbeiten, die Traditionen fortzuführen und gleichzeitig neue Wege zu gehen.

Catering-AG

Neujahrsempfang 2024

Schülerinnen und Schüler der Georg-Wagner-Schule Künzelsau begeistern mit Catering

Die Catering-AG der Georg-Wagner-Schule sorgte beim diesjährigen Neujahrsempfang der Stadt Künzelsau für kulinarische Köstlichkeiten. Bereits zum dritten Mal bewirteten die Schülerinnen und Schüler die zahlreichen Gäste im Rathaus und hinterließ wieder einen bleibenden Eindruck.

Drei Tage lang war das Catering-Team im Vorfeld mit den Vorbereitungen beschäftigt, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Unter der fachkundigen Leitung von Sandra Dominke und Vanessa Deuser wurde nicht nur köstliches Fingerfood vorbereitet, sondern auch großen Wert auf nachhaltige Aspekte gelegt.

Die Bewirtung der Gäste erstreckte sich über vier Stockwerke des Rathauses, wobei die Schülerinnen und Schüler mit Freundlichkeit und Professionalität glänzten. Unterstützt wurden sie von ihren engagierten Lehrkräften Sylvia Bauer, Kerstin Pfeifer, Tristan Steger, Kendra Diemer und Vanessa Deuser sowie Monika Seez, die den Schülerinnen und Schülern mit Rat und Tat zur Seite standen.

Insgesamt 17 Schülerinnen und Schüler waren an diesem Abend aktiv beteiligt und mit Freude bei der Sache. Die Anerkennung der Besucher spiegelte sich nicht nur in positiven Rückmeldungen, sondern auch in lobenden Worten für den freundlichen Service und die Qualität der angebotenen Speisen wider. Dieses Lob hat das Team sehr gefreut und spornt alle an, auch zukünftig mit Begeisterung und Freude solche Veranstaltungen zu unterstützen.

Der Erfolg beim Neujahrsempfang zeigt, dass Bildung weit über das Klassenzimmer hinausgeht und praktische Erfahrungen einen bleibenden Eindruck hinterlassen können.

Schulanmeldung

Schulanmeldung

Klasse 1 und Klasse 5

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

die Anmeldung für die Werkrealschule und Realschule an unserer Schule findet im Gebäude am Kocher in der Schulstraße 15 statt. Der Anmeldezeitraum erstreckt sich vom 5. bis 8. März 2024, jeweils von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

Benötigte Unterlagen:

  • Geburtsurkunde des Kindes
  • Bei Alleinerziehenden: Sorgerechtsnachweis
  • Grundschulempfehlung (Blatt 3 und 4)
  • Nachweis des Masernimpfstatus (Impfausweis)

Zusätzlich findet die Anmeldung für die Kinder, die zum Schuljahr 2024/2025 eingeschult werden, am Mittwoch, den 6. März 2024, von 14:30 Uhr bis 16:00 Uhr statt.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie unser Aufnahmeformular vorab herunterladen, ausfüllen und zur Anmeldung mitbringen können. Für eventuelle Fragen und weiteren Informationen steht Ihnen die Schulleitung gerne zur Verfügung. Bitte melden Sie sich bei Bedarf in den Sekretariaten.

Aufnahmeformular

Tag der offenen Tür 2024

Einladung

Tag der offenen Tür 2024

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir möchten Sie herzlich dazu einladen, am Samstag, den 2. März 2024, an unserem Tag der offenen Tür teilzunehmen. Die Schulleitung informiert im Gebäude am Kocher, Schulstraße 15 in Künzelsau, in drei aufeinanderfolgenden Veranstaltungen um 9.00 Uhr, 10.15 Uhr und 11.30 Uhr über verschiedene Aspekte unserer Schule.

Themen der Informationsveranstaltungen:

  • Schularten Werkrealschule und Realschule
  • Unterrichtsbeispiele und Profilschwerpunkte
  • Individualisierte Unterrichtselemente
  • Bläserklassenmodell
  • Bildungspartnerschaften
  • Schulsozialarbeit
  • Gestaltung des offenen Ganztagesbetriebs ab Klasse 5

Sie haben die Möglichkeit, einen umfassenden Einblick in unsere Schulgemeinschaft zu erhalten. Im Anschluss an die Präsentationen der Schulleitung laden wir Sie zu einem Schulhausrundgang im Gebäude am Kocher sowie einer Besichtigung der Räumlichkeiten im Gebäude am Berg in der Ernst-Schmid-Straße ein. Dort werden sich auch einzelne Fachbereiche vorstellen.

Die Klassen 8d und 8e freuen sich, Sie zu Kaffee und Kuchen im Gebäude am Berg begrüßen zu dürfen. Beachten Sie bitte, dass eine Teilnahme am Tag der offenen Tür nur zu den oben genannten Uhrzeiten möglich ist.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse und Ihren Besuch!

Ausfahrt nach Straßburg

Ausfahrt

Weihnachtliches Straßburg

Auch in diesem Winter ging unsere eintägige Ausfahrt in unser Nachbarland wieder in das wundervoll geschmückte Straßburg. Bereits um 7 Uhr startete der Bus mit etwa 30 Schülerinnen und Schülern, sowie den Französischlehrkräften Evelyn Wein, Markus Wiedemann und Jasmin Messer. Nach etwa dreistündiger Fahrt wurden wir mit einem grandiosen Blick auf das Straßburger Münster belohnt. Warm eingepackt, war hier die Gelegenheit geboten, durch den berühmten und idyllisch-nostalgischen Weihnachtsmarkt zu schlendern, kleine Weihnachtspräsente für die Lieben zuhause und für sich selbst zu kaufen, die Astronomische Uhr im Innern des Münsters zu bewundern oder einfach bei einem warmen Getränk wieder neue Kraft zu schöpfen.

Für alle bot es die Gelegenheit, mal wieder authentisch Französisch zu sprechen oder zumindest authentisches Französisch zu hören und den einen oder anderen Verkauf auf Französisch abwickeln zu können.

Gegen halb 9 Uhr sind wir wieder wohlbehalten, fröhlich und überwältigt von unseren Eindrücken in der Heimat angekommen. Und wir freuen uns schon jetzt wieder auf das nächste Mal, wenn es heißt: Straßburg, wir koooooommen!!!

Wir wünschen allen: Joyeux Noêl et bonne année 2024! (Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!)

Wintersporttag der Klassen 7-10

Ein Tag voller Spaß

Wintersporttag der Klassen 7-10

An der GeWaS wurde der normale Schultag mit einem Wintersporttag aufgelockert. Diesmal hatten die Schülerinnen und Schüler die Qual der Wahl zwischen verschiedenen Aktivitäten, die vom traditionellen Schlittschuhlaufen bis hin zu modernen Trendsportarten reichten. Ein Tag voller Spaß, Bewegung und Gemeinschaft war angesagt.

Einige entschieden sich dafür, die Kufen auf dem glatten Eis der Würzburger Eisbahn zum Glühen zu bringen. Schlittschuhlaufen stand hoch im Kurs und das fröhliche Lachen und das frische Winterwetter sorgten für eine tolle Atmosphäre.

In der Sporthalle stand Unihockey im Mittelpunkt, eine dynamische Mannschaftssportart, die Geschicklichkeit und Teamwork erfordert. In der Halle herrschte ein spannender Wettkampf, bei dem die Schülerinnen und Schüler ihr Bestes gaben, um Tore zu erzielen und ihre Teams zum Sieg zu führen. Zwischen den Spielen konnten sich die Schülerinnen und Schüler mit leckeren Würstchen und Waffeln stärken, was besonders gut ankam.

Der Musiksaal verwandelte sich in einen Ort der Entspannung, denn wer es etwas ruhiger angehen lassen wollte, entschied sich für Pilates. Unter Anleitung wurden Körper und Geist in Einklang gebracht und die Schüler genossen eine Auszeit vom Schulalltag.

In der Tanzschule erlebten die Schüler die Welt des Hip-Hops. Die mitreißenden Rhythmen und Choreografien begeisterten mit beeindruckenden Tanzdarbietungen. Der Wintersporttag zeigte nicht nur die Vielfalt der traditionellen Sportarten, sondern auch die Integration moderner Trends und Ausdrucksformen.

Ein besonderes Highlight erwartete diejenigen, die sich für das Klettern entschieden hatten. Die Kletterhalle in Heilbronn öffnete ihre Tore und die Schüler wagten sich in ungeahnte Höhen. Hier überwanden sie nicht nur ihre körperlichen Grenzen, sondern stärkten auch ihr Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten.

Der Wintersporttag an der GeWaS war nicht nur eine willkommene Abwechslung vom Schulalltag, sondern auch eine Gelegenheit für die Schüler, neue Interessen zu entdecken, ihre Fähigkeiten zu erweitern und vor allem gemeinsam Spaß zu haben.

Ouklopfe Hämmerle

Ouklopfe Hämmerle

Kinder der Georg-Wagner-Schule sammeln für das Albert-Schweizer-Kinderdorf

Am 14. Dezember wird es in den Straßen der Stadt lebhaft zugehen, wenn die Kinder der Klasse 3 der Georg-Wagner-Schule zusammen mit ihren Eltern den alten Hohenloher Brauch des „Ouklopfe Hämmerle“ wieder aufleben lassen. Von 16.00 bis 18.00 Uhr ziehen die kleinen Gruppen durch das Stadtgebiet.

Der alte Brauch hat eine lange Tradition und diente ursprünglich einem wichtigen Zweck: die bittere Not in der Vorweihnachtszeit zu lindern. Mit dem „Ouklopfe Hämmerle“ baten die Kinder der armen Dorfbewohner um Essenspenden. Es wurde ein Vers aufgesagt, der die Bitte um Unterstützung deutlich zum Ausdruck brachte:

„Ouklopfe Hämmerle, s’Brot leit im Kämmerle, s‘Messer leit drnewe, sellsch mr e Stickle gewe. Äpfel raus, Bire raus, oder i gäh in e anders Haus. S‘ander Haus isch gschlosse, da how i mi verdrosse. …“

In diesem Jahr bitten die Kinder der Georg-Wagner-Schule um Spenden für das Albert-Schweizer-Kinderdorf. Die Botschaft ist dabei aktueller denn je: Gemeinsam können wir dazu beitragen, Kindern in Not eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Jede Gruppe, die an der Aktion teilnimmt, kann sich mit einem Schreiben der Schule ausweisen.

Das „Ouklopfe Hämmerle“ der Georg-Wagner-Schule ist daher nicht nur ein traditionelles Ereignis, das die Verbundenheit mit der Geschichte der Region zeigt, sondern auch eine Möglichkeit für die Kinder, Werte wie Mitgefühl und Solidarität zu leben und weiterzugeben.

Eltern-Schüler-Werkstatt 2023

Eltern-Schüler-Werkstatt 2023

Erfolgreiche Veranstaltung stärkt Berufsperspektiven

Die alljährliche Eltern-Schüler-Werkstatt (ESW) setzte auch in diesem Jahr auf bewährte Konzepte und überzeugte einmal mehr mit einer Fülle von beruflichen Perspektiven für die Schülerinnen und Schüler. Am 21. Oktober 2023 fand die Veranstaltung wie gewohnt im Gebäude am Berg statt und zusätzlich wurden zwei Werkstätten im Gebäude am Kocher eingerichtet.

Das Ziel der Eltern-Schüler-Werkstatt ist es nach wie vor, Schülern und Eltern die Möglichkeit zu bieten, Tätigkeiten, Berufe und vor allem die Menschen aus Partnerbetrieben näher kennen zu lernen. Der direkte Kontakt und das Gespräch mit den Fachleuten aus verschiedenen Berufsfeldern sollen den Schülern dabei helfen, Ideen und Anregungen für ihre berufliche Zukunft zu sammeln.

Die Bewirtung der Veranstaltung wurde von der Klassenstufe 6 übernommen. So hatten die jungen Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, nicht nur die Veranstaltung selbst, sondern auch das Gebäude am Berg näher kennen zu lernen.

In der Pause bot sich ausreichend Raum und Gelegenheit zum Austausch mit Lehrkräften sowie den zahlreichen Betrieben und Institutionen, die an der Veranstaltung teilnahmen. Insgesamt waren 33 Betriebe, Praxen, Kanzleien und Verwaltungen aus verschiedenen Berufsfeldern vertreten, von Ausbildungsberufen wie Erzieher bis hin zu Werkzeugmachern. Das Angebot der vorgestellten Berufe und Tätigkeiten war breit gefächert.  Besonders beeindruckend waren die praktischen Übungen und Vorführungen, die den Teilnehmern die Vielfalt der beruflichen Möglichkeiten aufzeigten. Vom Vermessen und Baggern auf dem Pausenhof über Mikroskopieren und chemische Versuche bis hin zum Fahren mit einem speziellen Fahrrad war alles geboten.

Die Eltern-Schüler-Werkstatt war somit erneut eine ausgezeichnete Gelegenheit für Schüler, Eltern und Unternehmen, in den Dialog zu treten und die Berufswelt hautnah zu erleben. Die vielen positiven Rückmeldungen lassen keine Zweifel daran, dass diese Veranstaltung ein wichtiger Baustein bei der beruflichen Orientierung unserer Jugendlichen ist. Wir freuen uns bereits auf die nächste Eltern-Schüler-Werkstatt im kommenden Jahr.

Obstsammelaktion in Belsenberg

Streuobstwiesen

Obstsammelaktion in Belsenberg

Schülerinnen und Schüler der GeWaS retten 645 Kilo Äpfel und genießen Apfelsaft als Belohnung

Die Stadt Künzelsau setzt sich auch in diesem Jahr aktiv gegen die Verschwendung wertvoller Lebensmittel ein und organisiert die jährliche Obstsammelaktion im idyllischen Gewann „In den Hälden“ in Belsenberg.

Erfreuliche Nachrichten erreichten uns von den Schülerinnen und Schülern der Klassen 3 und 9 der Georg-Wagner-Schule, denn gleich drei Klassen haben sich für diese lobenswerte Initiative gemeldet. Mit vereinten Kräften und unermüdlichem Einsatz sammelten sie die beeindruckende Menge von 645 Kilogramm Äpfeln.

Als Anerkennung und Dankeschön für ihr Engagement können sich die Schülerinnen und Schüler nach der Sammelaktion auf eine erfrischende Belohnung freuen. Die gesammelten Äpfel werden zu leckerem Apfelsaft verarbeitet, den die Kinder genießen können. Dies ist nicht nur eine köstliche Belohnung, sondern auch eine wertvolle Erfahrung, wie gemeinschaftliche Anstrengungen und nachhaltiges Handeln dazu beitragen können, Lebensmittelabfälle zu reduzieren und die Umwelt zu schützen. Wir sind stolz auf das Engagement unserer Schülerinnen und Schüler und hoffen auf eine erfolgreiche Fortführung dieser sinnvollen Tradition im kommenden Jahr.